Niedersachen klar Logo

Psychologischer Dienst

Der Aufgabenbereich des Psychologischen Dienstes bezieht sich auf alle Bereiche des Justizvollzuges: die Untersuchungshaft, die Strafhaft im geschlossenen sowie im offenen Vollzug.

Zu den Kernaufgaben gehört die Beratung, Betreuung und Behandlung der Gefangenen. Der Psychologische Dienst bietet Einzelgespräche und Behandlungsmaßnahmen an.

Die diagnostische Einschätzung und Beurteilung der Persönlichkeit der Gefangenen ist ebenfalls eine wichtige Aufgabe. Dabei geht es darum, die Ursachen der Straffälligkeit zu beschreiben und zu prüfen, wie gefährlich der Gefangene auch während und nach der Inhaftierung noch ist. Von diesen Einschätzungen ist es auch abhängig, welche Behandlung Gefangene bekommen und ob sie schon während der Inhaftierung Ausgänge oder Urlaube erhalten können.

Ein weiterer Kernbereich psychologischer Tätigkeit im Justizvollzug ist es, Gefangene in persönlichen Krisensituationen zu begleiten und sie in schwierigen Situationen zu stabilisieren.

Gefangene haben die Möglichkeit, sich selbstständig oder im Rahmen einer Empfehlung der Vollzugsabteilungsleitungen an den Psychologischen Dienst zu wenden.

Psychologischer Dienst JVA   Bildrechte: Pixabay
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln